Urlaub in Andalusien

Costa de Almeria, Costa del Sol und Costa de la Luz, Sonne satt und traumhaftes Hinterland.

Wer denkt nicht an Flamenco, weiße Dörfer, die Alhambra, Tapas oder Sherrywein, wenn er die Namen aufregender Städte wie Sevilla, Granada, Cordoba, Malaga, Ronda, Cadiz, Almeria oder Jerez hört. Doch für die meisten Urlauber bedeutet ein Urlaub in Andalusien traumhafte Strände bei 3000 Sonnenstunden im Jahr.

Dies bieten auch die Costa del Sol und die Costa de Almeria am Mittelmeer und die Costa de la Luz am Atlantik. Bekannte Badeorte wie Torremolinos, Fuengirola, Roquetas de Mar, Marbella, Estepona, Nerja oder Chiclana haben neben guten Hotels aller Preisklassen auch eine große Auswahl an typischen Bars und Restaurants.
Hier werden die kleinen Leckereien, sogenannte Tapas oder fangfrischer Fisch, typisch zubereitet, serviert. Weltberühmte Bauwerke wie die Alhambra in Granada oder die Mezquita in Cordoba sind Zeugnis der jahrhundertelangen Herrschaft der Araber in Südspanien. Die weißen Dörfer im Hinterland Andalusiens sind gut mit dem Mietwagen zu entdecken. Für Sportler ist Andalusien ein wahres Paradies. Während Golfer eher die Costa del Sol bevorzugen, finden Windsurfer an der Costa de la Luz perfekte Windbedingungen.
Hier ist besonders der Strand bei Tarifa hervorzuheben. Ein Ausflug ins britische Gibraltar mit seinem berühmten Affenfelsen ist ebenfalls lohnenswert. Und in den Wintermonaten besteht sogar die Möglichkeit auf den schneebedeckten Gipfeln der Sierra Nevada Ski zu laufen. Doch eine Stadt muss man gesehen haben: Sevilla. Die Sehenswürdigkeiten Sevillas wie die Kathedrale, der Alcazar Palast oder der Giraldaturm wurden in ihrer Gesamtheit von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Die schönsten und preiswertesten Hotels in jeder Kategorie für einen Urlaub in Andalusien finden sich bei www.willst-du-weg.de.